100 Jahre Trachtenverein

RÜCKBLICK

Mit einem Festgottesdienst an Maria Himmelfahrt feierte der Trachtenverein „D’Geltnachtaler“ Bertoldshofen, in der Pfarrkirche St. Michael sein 100-jähriges Bestehen.

Pfar­rer Karl Mair, der zusam­men mit den Minis­tran­ten und den Fah­nen­ab­ord­nun­gen des Jubi­lä­ums- und des Paten­ver­eins ein­ge­zo­gen war, wür­dig­te in sei­ner Pre­digt die Tracht­ler als eine Ver­ei­ni­gung, die “Jesus in die Mit­te des Lebens stellt”. Dies gesche­he durch die Pfle­ge des Brauch­tums, das oft mit dem christ­li­chen Glau­ben ver­bun­den sei, etwa durch die Gruß­for­meln “Grüß Gott” und “Pfüa Gott”.  Zudem ver­kör­pe­re die Trach­ten­be­we­gung einen Gegen­trend zum weit­ver­brei­te­ten Unwe­sen der über­trie­be­nen Selbst­dar­stel­lung. “Wer zu Jesus gehen will, muss beschei­den blei­ben”, sag­te Pfar­rer Mair. Er weih­te auch die mit­ge­brach­ten Kräu­ter­bo­schen, wie es an Maria Him­mel­fahrt üblich ist. Die musi­ka­li­sche Gestal­tung des Got­tes­diens­tes über­nah­men unter ande­rem, die ganz neu for­mier­te Grup­pe der Trach­ten­kin­der, sowie der Ber­lets­ho­fer Dreig’sang, der zum Schluss auch das “Ber­tolds­ho­fe­ner Hei­mat­lied” zu Gehör brachte.

Die Ver­eins­mit­glie­der lie­ßen das Fest mit einem gemüt­li­chen Bei­sam­men­sein im Pfarr­gar­ten ausklingen.

Text: Hil­de­gard Stadler
Fotos: Mar­tin Frei

 

📅 14. November 2021   🕒 13:00 Uhr Uhr   ✍ Manfred Künzel   🔖 Bericht